Unternehmen

eHydro500 wurde im Jahr 2020 von erfahrenen Experten auf dem Gebiet der Wasserkraft gegründet. Initiatoren sind der Energieexperte und ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende der Verbund AG, Dr. Gilbert Frizberg, sowie die enso GmbH, die seit 2012 ein Portfolio von 24 Wasserkraftwerksprojekten in Norwegen, der Türkei, Albanien und Österreich für die enso hydro GmbH managed. Gemeinsam mit Kraftwerken, die für Dritte verwaltet werden, sind 35 Wasserkraftwerke mit 384 GWh an durchschnittlicher Jahresproduktion unter Verwaltung.

Hervorgegangen ist die enso GmbH aus der 1999 gegründeten „enso Energie-Netzwerk Südost GmbH“. Von 2004 bis 2009 stand sie im Alleineigentum der Familie Frizberg, die schon seit 1902 Wasserkraftwerke betreibt. In diesem Zeitraum beschäftigte sich enso mit Energie- und Infrastrukturprojekten in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens und der Türkei und konnte dabei ein großes Netzwerk aufbauen. Seit 2010 firmiert das Unternehmen unter dem Namen enso GmbH und konzentriert sich ausschließlich auf das Asset Management von Wasserkraftwerken und -portfolios.

Seit September 2020 ist eHydro500 als Anlageberater für den in Luxembourg lozierten „Climate Endowment Hydropower Fonds“, dem Wasserkraftfonds der Nixdorf Kapital Impact Fund S.C.S., SICAV-RAIF, tätig. eHydro500 berät den AIFM des Fonds, Hauck & Aufhäuser, bei Projektakquisition, Due Diligence, operativem Monitoring sowie Fremdkapitalstrukturierung. Gemeinsam mit dem zweiten Anlageberater Climate Endowment GmbH & Co. KG, der für Umwelt- sowie Nachhaltigkeitsagenden sowie das Risikomanagement verantwortlich zeichnet, werden die Akquisitionsprojekte evaluiert und laufende Projekte gemonitort.

Geschäftsführende Gesellschafter

Dr. Gilbert Frizberg

Dr. Gilbert Frizberg

Geschäftsführender Gesellschafter / Managing Partner CEO

Dr. Gilbert Frizberg ist der Initiator von eHydro500 und als Gründungsgeschäftsführer profitiert das Unternehmen von seiner langjährigen Erfahrung und Vernetzung im Energiesektor. Gilbert Frizberg ist Partner und Präsident der           F-Energies Gruppe, die unter anderem seit über 119 Jahren Wasserkraftwerke betreibt. In dieser Funktion verfügt er über eine herausragende Expertise in Bereichen wie der Energieerzeugung durch Wasserkraftwerke, der Verteilung und dem Verkauf von Energie sowie umfassende Verbindungen zur österreichischen und europäischen Energiewirtschaft. Gilbert Frizberg war bis 2017 Vorsitzender des Aufsichtsrats der Verbund AG, eines der größten europäischen Energieversorger (> 130 Wasserkraftwerke) mit Schwerpunkt Wasserkraft. Neben der Führung der eigenen Unternehmensgruppe, zu denen unter anderen ein Elektrotechnikunternehmen (Hereschwerke) und ein Turbinenlieferant (Global Hydro Energy GmbH) zählen, war Gilbert Frizberg in verschiedenen Führungspositionen engagiert. Darunter war er Vizepräsident der Wirtschaftskammer Steiermark, Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat (in dieser Funktion auch Energiesprecher der österreichischen Volkspartei) und Vizepräsident von „Österreichs Energie“, zuvor Verband der Elektrizitätsunternehmen Österreichs (VEÖ).

 

DI Dr. Günther Rabensteiner

DI Dr. Günther Rabensteiner

Geschäftsführender Gesellschafter / Managing Partner COO/CTO

Dr. Günther Rabensteiner promovierte auf dem Gebiet Kraftwerksbau und Einsatzplanung an der Technischen Universität Graz und wurde nach seiner Oberassistententätigkeit als Experte für Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung internationaler Großkraftwerke unter anderen bei der Tauernkraftwerke AG, Salzburg, Tauernplan Consulting GmbH, Salzburg und Verbund Engineering GmbH, Wien als Geschäftsbereichsleiter tätig. Ab 1999 war er Vorstandsvorsitzender der Verbund Trading AG. Schwerpunkt war dabei die Einsatzoptimierung und Vermarktung der Kraftwerksproduktion auf den internationalen Strommärkten.

Im Jahre 2011 erfolgte die Berufung in den Konzernvorstand der Verbund AG, Wien, dem er als COO bis 2018 angehörte und den internationalen Kraftwerkspark von über 10.000 MW nur im Wasserkraftsektor alleine, verantwortete. Neben der Vorstandstätigkeit war er unter anderem viele Jahre Mitglied und Vorsitzender der Börsenräte der EEX (European Energy Exchange Leipzig und EPEX Spot Paris), Präsident des OVE (Österreichischer Verband der Elektrotechnik) sowie der EUREL (Convention of National Societies of Electrical Engineers of Europe, Brüssel). Bis 2020 steht er als Präsident dem Vienna Economic Forum vor und ist Mitglied des Aufsichtsrates der FLORENGY AG, Essen.

 

Weitere Gesellschafter

enso GmbH

DI Wolfgang Kröpfl, MBA

DI Wolfgang Kröpfl, MBA

Geschäftsführer enso GmbH

Wolfgang Kröpfl war von Anfang an am Aufbau der enso Gruppe maßgeblich beteiligt. Seit Ausrichtung der enso GmbH als Asset Manager in der Asset Klasse Wasserkraft im Jahr 2008  hat er insbesondere die M&A Aktivitäten von enso verantwortet. Seine Verantwortungsbereiche - Projektauswahl, Akquisition und Betrieb - erfordern beste Kenntnisse der lokalen Märkte und die Fähigkeit, um schnell ein lokales Netzwerk aufzubauen. In mehr als 30 Jahren Berufserfahrung hat er umfassende Kenntnisse in der Projektentwicklung gesammelt, insbesondere in den Bereichen Automatisierungstechnik und Elektromechanik für Wasserkraftwerke. Nach seinem Studium an der TU Graz und Mitarbeiter am Institut für Allgemeine Elektrotechnik und Grundlagenforschung, war Diplomingenieur Kröpfl im Bereich konventioneller und nuklearer Kraftwerkstechnik in Deutschland tätig.  Seit 1996 in der Unternehmensgruppe des Dr. Frizberg verantwortete er in leitender Funktion den Aufbau mehrerer Unternehmensbereiche sowie deren Internationalisierung (China, Mexico, Kuwait, etc.) und übernahm parallel den Aufbau der enso Gruppe, der er als CEO gemeinsam mit DI Georg Schweighofer (CTO, COO) vorsteht. Das in dem core-Project enso hydro GmbH umgesetzte Kraftwerksportfolio umfasst 24 Kraftwerke in 3 Regionen.

 

Ing. Jürgen Gaisberger

Ing. Jürgen Gaisberger

Beteiligungsmanagement / Acquisition / Operations

Jürgen Gaisberger ist schon nach seinem Abschluss der HTL für Elektrotechnik in die Hereschwerke Gruppe eingetreten. Als Projektmanager hatte er die Leitung internationaler Großprojekte (unter anderem Mexico, China, Island u.v.a.m) inne. In der  enso Gruppe leitet  er das Team für  die Evaluierung von Beteiligungen. Die Verantwortungen umfassen beginnend mit den Machbarkeitsstudien über die Koordination der  Aktivitäten im Rahmen von Due Diligence Ankaufsprüfungen bis hin zu den Vorgaben für die Betriebsphase und der Programme für Betriebsoptimierung. Nach Ankauf koordiniert er die laufende Beteiligungsbewertung in Zusammenarbeit mit dem Beteiligungscontrolling.

 

Mag. Ulrike Krapinger

Mag. Ulrike Krapinger

Beteiligungsmanagement / Finance / Admin

Ulrike Krapinger ist studierte Betriebswirtin und verantwortet seit 2008 den Bereich Reporting und Controlling in der enso. Zuvor hat sie als Assistentin der Geschäftsführung der Hereschwerke Gruppe vor allem im Bereich Beteiligungscontrolling gearbeitet. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit lag in der Betreuung von Due Diligences und der Begleitung und Koordination rechtlicher und organisatorischer Themenstellungen. Sie hat  wesentlich am Aufbau des Portfolios der enso hydro GmbH im Bereich Finance mitgewirkt und war für die Umsetzung des Finanzreportings zuständig.

 

itom invest GmbH

Mag. (FH) Jürgen Jelly

Mag. (FH) Jürgen Jelly

Board

Jürgen Jelly ist Unternehmer und Co-Initiator sowie Board Mitglied von eHydro500.

Er hat mehrere Unternehmen gegründet, erfolgreich aufgebaut und verkauft, bevor er sich vorwiegend dem Bereich Investments, Mergers & Akquisition und eigener Projektentwicklung widmete. Er hat Wirtschafts- und Unternehmensführung in Österreich, und am postgradualen Weg M&A am New York Institute of Finance und Innovation & Commercialization am MIT studiert.

Neben seiner unternehmerischen Tätigkeit lehrt er an Universitäten in Österreich und Deutschland.

Im Rahmen seiner unternehmerischen Tätigkeit hat er ein Projektvolumen von ca. EUR 10 Mrd. bearbeitet, wobei auf Projekte aus dem Bereich der Renewables eine Größenordnung von ca. 600 MW entfallen.

 

Vision & Mission

Vision

Wir wollen der führende Global Player entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Asset Klasse Wasserkraft sein. Wir streben die Führerschaft in der Komposition von nachhaltigen Portfolien und der operativen Excellenz bei Investitionen in erneuerbare Energiequellen an. Dabei verfolgen wir ein duales Ziel: den positiven impact - Klimanachhaltigkeit - einerseits und den nachhaltigen finanziellen Ertrag für die Investoren andererseits.

Mission

Unsere Mission ist es, den nachhaltigen Ausbau der Wasserkraft weiter zu fördern. Es ist unsere tiefste Überzeugung, dass die Asset Klasse Wasserkraft ein unentbehrlicher Faktor auf dem Weg zu einer klimaneutralen Elektrizitäts- und Wasserwirtschaft ist. Mit unserem Know-how unterstützen wir einerseits Investoren, die sich in der Asset Klasse Wasserkraft engagieren wollen bei der Suche nach für sie passende Investitionsobjekte. Andererseits helfen wir Inhabern von Projekten bei der Entwicklung ihrer Projekte sowohl kapitalseitig, im Projektmanagement, als auch operativ.

Als erfahrene Profis in der Wasserkraft begleiten wir unsere Kunden bei der Suche bzw. Selektion sowie in der Umsetzung und dem Betrieb eines ihres Wasserkraftinvestments. Wir sind dabei insbesondere auf Wasserkraftwerke bis 50 Megawatt spezialisiert und verfügen sowohl über Transaktions-Know-How für die Akquisition von bereits in Betrieb befindlichen Kraftwerken als auch über die volle Projektentwicklungskompetenz. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.